0

BLGP

EFH Feldhoehe . Hochdorf

BLGP . Feldhöhe house . Hochdorf  (1)

BLGP Architekten . Photos © Claudia Luperto

This two-story house includes nearly a hundred square meters of area. Starting from the disperse around an elongated Hall was erected directly on the Border in the Northeast. The building with its generous, multi-piece glass areas in the south, is divided into two levels.
_

Das zweigeschossige Haus umfasst knapp hundert Quadratmeter Grundfläche. Ausgehend von der dispersen Umgebung wurde ein länglicher Baukörper unmittelbar an die Baugrenze im Nordosten gesetzt. Dieser orientiert sich im Süden Richtung Garten und im Westen zur Landwirtschaftszone.
Architektonisch bestimmend ist ein vom Boden losgelöster Holzbau, der auf einem Betonsockel ruht. Durch die Staffelung des Baukörpers entstanden zwischen Hülle und Kern Aussenräume unterschiedlichen Charakters. Diese werden als Sitzplätze und Garage genutzt und dienen als räumliche Erweiterung der Innenräume. Sie bieten eine zusätzliche Intimität gleich einem Filter zwischen dem Haus und der Nachbarschaft.
Der Baukörper mit seinen grosszügigen, vielteiligen Glasflächen im Süden gliedert sich in zwei Wohnebenen. Zentraler Ort im Haus ist die Eingangshalle mit dem Aufgang ins OG. Hier wurde die Holzdecke des Erdgeschosses über zwei Balkenfelder ausgespart, sodass der gebäudehohe Raum Erd- und Obergeschoss miteinander verbindet.
Die Eingangshalle im offenen Grundriss bildet eine Zäsur in der Nutzung – zwischen Wohnraum auf der einen Seite und Küche mit Essraum auf der anderen Seite.
Der Holzbau wurde in Holzrahmenbauweise mit sichtbarer Holzbalkendecke ausgeführt, die vorvergraute Fassade aus Weisstanne als schmale Vertikalschalung realisiert. Bei den Öffnungen im Norden und Süden wurde die Fassade fortgeführt und jede zweite Holzlattung ausgeklinkt, sodass eine Abgrenzung zur Nachbarschaft erzeugt wird.